FÖRDERGURTE

Knapheide Portrait

Fördergurte mit Stahleinlage

Mit Stahlseilgurten können extrem hohe Reißfestigkeiten erreicht werden, wobei diese Gurte weitgehend wartungsfrei sind. Aufgrund der Stahlseileinlagen haben diese Gurtkörper eine sehr geringe Dehnung, so daß auch Anlagenkonstruktionen mit großen Achsabständen problemlos geplant werden können. Stahlseilfördergurte benötigen - speziell im hohen Festigkeitsbereich - kleinere Trommeldurchmesser als entsprechende Fördergurte mit Textileinlagen. Hervorragende Laufeigenschaften, die auch unter dem Einfluß von Wärme, Kälte oder Feuchtigkeit nicht beeinträchtigt werden und dabei selbst härtesten Beanspruchungen gerecht werden, ermöglichen eine hohe Lebenserwartung.

Auch bei extrem dicken Deckplatten wird dennoch eine gute Muldenfähigkeit erreicht. Die Gurtkörper zeichnen sich besonders durch einen extrem hohen Durchschlagswiderstand aus.

Die heutige Verbindungstechnik ermöglicht Verbindungsfestigkeiten bis zu 100 % der Gurtfestigkeit. Einwandfrei hergestellte Verbindungen halten ebenso lange wie der Gurt selbst. Beschädigte Stahlseilgurte lassen sich problemlos entweder mittels Heiß- oder Kaltvulkanisation reparieren.

Stahlseilgurte werden in aller Regel auftragsbezogen hergestellt. Die Mindestbestellmengen sind jedoch leider relativ hoch, deshalb halten wir aufgrund der großen Nachfrage, speziell auch für kürzere Achsabstände, eine gewisse Standardpalette lagermäßlig bereit.